Studieren in der goldenen Stadt

Anna unterwegs in Tschechien

11Februar
2019

Das erste Mal auf Skiern

Es ist zwar jetzt schon anderthalb Wochen her, aber ich wollte euch doch gerne von meinem Skiabenteuer berichten.
Als Inselkind und Borkumliebhaber hatte das Skifahren bisher nie wirklich Platz in meinem Leben, ich wollte es aber immer mal ausprobieren.
Somit traf es sich ausgezeichnet, dass Freunde von mir für einen Tag zum Skilanglaufen in die Berge fahren wollten.

Zum Glück waren wir alle eher Beginner obwohl die anderen alle relativ regelmäßig Alpine Ski fahren. Mit den langen Dingern an den Füßen habe ich mich erstmal sehr unbeholfen gefühlt und das wurde für eine Zeit lang auch nicht besser. Es war einfach mehr ein Laufen als ein Gleiten und als es dann bergauf ging, ging es für meine Fähigkeiten eher bergab. Ich legte mich mehrmals lang, die Skier wollten nach unten aber ich wollte nach oben.

Mit der Zeit wurde es dann aber zum Glück besser, meine Hände krampften sich nichtmehr so sehr um die Skistöcke und ich begann mich etwas zu entspannen. Die Natur um uns herum war atemberaubend, so viel Schnee habe ich noch nie in meinem Leben gesehen, der Himmel war strahlend blau und die Luft super klar.

Irgendwann ging es dann auch ein bisschen bergab, die Abenteurerin in mir freute sich da natürlich extrem! Meine Beine versagten zwar ab und an und ich blockierte den Hang komplett, aber dafür genoss ich das Adrenalin je schneller ich den Berg hinunter sauste.

Alles in allem hatten wir einen wundervollen Tag mit viel Gelächter und super viel Spaß! Am nächsten Morgen konnten wir alle kaum laufen vor Muskelkater, aber das war es auf jeden Fall wert!